header pg

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft

"Maria im Apostelgarten"

 

Liebe Besucher,frank mathiowetz

als Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Maria im Apostelgarten" die sich aus der Pfarrei St. Laurentius Michelbach, der Kuratie St. Philippus und Jakobus Albstadt sowie der Kuratie Mariä Geburt Kälberau zusammensetzt, begrüße ich Sie ganz herzlich und heiße Sie auch im Namen unserer Pfarrgemeinderäte und der Kirchenverwaltungen auf den Internetseiten unserer Pfarreiengemeinschaft herzlich willkommen. 

Seit dem 3. April 2022 sind alle für die Feier öffentlicher Gottesdienste relevanten Vorgaben zum Schutz vor einer Corona-Infektion aufgehoben. Um jedoch angesichts des Infektionsschutzgeschehens auch weiterhin verantwortlich zu handeln und insbesondere Rücksicht auf Risikogruppen zu nehmen, empfehlen wir jedoch nach wie vor bei Gottesdiensten im Innenraum das Tragen einer FFP2-Maske. An Corona erkrankte oder positiv getestete Personen können nicht an Gottesdiensten teilnehmen.

Nachrichten

Cäcilienfeier des Kirchenchores mit Ehrungen

Im Rahmen der Cäcilienfeier des Michelbacher Kirchenchores im Laurentiushaus zeichnete der Vorsitzende Dieter Lang gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Maria Bauer Mathilde Wegstein für 70 Jahre aktiven Chorgesang aus. Mit einer bischöflichen Urkunde wurden auch Irmgard Huth (30) und Giesela Richter (15) bedacht sowie Dirigent Harald Betz für zehnjährige Leitung belobigt.

Gottesdienst im Rahmen der Fränkischen Musiktage am 23. Oktober

Am Sonntag, den 23. Oktober findet um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius Michelbach ein Gottesdienst im Rahmen der Fränkischen Musiktage unter dem Titel "Musik und Liturgie - Libera me, Domine" statt. Neben Pater Philipp Meyer OSB (Zelebrant und Predigt) wirken die JUNGEN STIMMEN Alzenau sowie das Rhein-Main Classic Ensemble unter der musikalischen Leitung von Regina Wahl und Leonie Domesle mit. Hierzu laden wir herzlich ein.

Dringend Wohnung für Geflüchtete aus der Ukraine gesucht!

Wir suchen dringend eine Wohnung für eine dreiköpfige ukrainische Familie (ein Ehepaar, 49 und 47 Jahre mit ihrer 25-jährigen Tochter), die demnächst nach Deutschland kommt, weil ihre Wohnung in Charkiw im Krieg zerstört wurde. Dies sind die Eltern bzw. die Schwester einer der Frauen die bereits seit dem Frühjahr bei uns im Michelbacher Pfarrhaus wohnen, wo jedoch kein Platz mehr für weitere Personen ist. Der Mann hat bereits eine Arbeitsstelle bei einem Unternehmen im Kahlgrund, daher sollte die Wohnung wenn möglich im Raum Alzenau/Mömbris sein. Wer hier helfen kann und möchte, sollte sich bitte bei Diakon Helmar Brückner (Tel. 06023/1354 - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Diakon Brückner wird die drei Geflüchteten soweit nötig betreuen und er steht auch als Ansprechpartner für einen Vermieter jederzeit zur Verfügung.

Weltmissionssonntag am 23. Oktober

Am Sonntag der Weltmission bitten wir Sie um ein Zeichen christlicher Solidarität mit den Menschen in Kenia und weltweit. Beteiligen Sie sich an der Kollekte am 23. Oktober mit einer großzügigen Spende. Und bleiben Sie unseren Schwestern und Brüdern im Gebet verbunden.

Gerne können Sie auch direkt online spenden oder Ihre Spende überweisen:
missio München, IBAN DE96 7509 0300 0800 0800 04, Verwendungszweck: Sonntag der Weltmission

Fahrradwallfahrt zur Lourdesgrotte nach Horbach

Die Mariengrotte im Freigerichter Ortsteil Horbach war Ziel zahlreicher Fahrradwallfahrer aus den verschiedenen Stadtteilen Alzenaus. Unter Leitung von Stadtpfarrer Frank Mathiowetz versammelte sich die Radlergruppe vor dem Maximilian-Kolbe-Haus, an dem zu Beginn der Pilgersegen gesprochen wurde. Über Kälberau, Michelbach und Albstadt war die Pfarrkirche St. Wendelin in Freigericht-Neuses Zwischenziel der Wallfahrer.

Friedensgebet Oktober

Im goldenen Oktober feiern wir den Hl. Franziskus von Assisi, dem auch das Gebet vom „Werkzeug des Friedens“ zugeschrieben wird. Domvikar Paul Weismantel, Leiter des Referats Geistliches Leben der Diözese Würzburg, hat hierzu ein Friedensgebet veröffentlicht, das Sie hier herunter laden können.

­